Neu! Unser Produktfinder: In wenigen Klicks die passende Lösung finden.

Kennzeichnung und Etiketten für Lebensmittel

Produkte, Vorgehen und Vorschriften bei Lebensmitteletiketten

Etiketten für Lebensmittel drucken

Die Kennzeichnung von Inhaltsstoffen und Eigenschaften auf Etiketten für Lebensmittel ist rechtlich verbindlich. Durch die Angaben werden Verbraucher einerseits geschützt und zudem in die Lage versetzt, die Kaufentscheidung zu ihrem Vorteil zu treffen. Bei der Lebensmitteletikettierung wird z. B. abgebildet, ob Zusatzstoffe, Allergene, Zucker, Fett oder Salz enthalten sind. Somit können die Käufer eine informierte Essensauswahl treffen. Sie schätzen dabei auf Basis der Kennzeichnung ein, ob das Lebensmittel für sie geeignet ist. Seit 125 Jahren helfen wir unseren Kunden dabei, Lebensmittel, Verpackungen und Flaschen qualitativ hochwertig und regelkonform zu kennzeichnen. Leicht zu bedienende Inkjet-Drucker und Etikettierer bieten dabei höchste Druckqualität ohne Kompromisse. Informieren Sie sich hier und bringen Sie gut leserliche Codes zu möglichst geringen Kosten auf - mit ungelerntem Personal und bei widrigen Umgebungsbedingungen.

Allen Coding PR Foto IMG_3672 - Kopie

Lebensmittel bedrucken - Anwendung in der Lebensmittelindustrie

Das Aufbringen von Lebensmitteletiketten zählt in der Lebensmittelindustrie zu den regelmäßig anfallenden Kerntätigkeiten. Bei Etiketten für Lebensmittel geht es um jeden Cent: Ausschuss durch Fehler oder mangelhafte Qualität ist ebenso zu vermeiden, wie zeitintensive Vorgänge der Lebensmitteletikettierung, welche zu zusätzlichen Kosten führen. Zudem sind regelmäßig neue gesetzliche Vorgaben zu beachten. Nicht selten ist das Personal ungelernt. Ob Fleisch-Etiketten, Getränke-Etiketten oder eine Etikette für Honig, stets muss das Aufbringen von gut lesbaren Lebensmittel-Etiketten schnell, präzise und gesetzlich korrekt erfolgen. Im Prozess der Lebensmitteletikettierung kommen häufig Inkjet-Drucker, Thermotransferdrucker, Etikettiersysteme sowie per Hand zu bedienende Etikettenspender zum Einsatz.

  • Thermotransferdrucker übertragen die Informationen mithilfe von Farbbändern. Durch Hitzeeinwirkung wird die Farbe der Thermotransferfolie auf das Zielmaterial transferiert. Das Verfahren eignet sich für umfangreiche Chargen, bietet ein präzises und beständiges Druckbild. Thermotransferdruck wird regelmäßig von der Lebensmittelindustrie bei der Bedruckung von Lebensmittel-Etiketten eingesetzt.
  • Vollautomatische Etikettiersysteme stellen dann die erste Wahl dar, wenn sehr große Mengen an Lebensmitteln zeitnah etikettiert werden müssen. Sie benötigen nur eine überschaubare Zahl an Fachkräften für die Bedienung. Viele Modelle lassen sich hardware- und softwareseitig in automatisierte Produktionslinien integrieren. Die hohe Taktzahl und die moderaten Betriebskosten stellen einen wesentlichen praktischen Nutzen vollautomatischer Etikettieranlagen dar. Zu differenzieren sind automatische Etikettenspender, welche bereits vorhandene Etiketten übertragen und vollautomatische Etikettiersysteme, welche das benötigte Etikett durch die Verwendung von Lebensmittel-Etiketten-Vorlagen selbst drucken. Letztgenannte Kategorie bietet somit eine 2-in-1-Funktion.
  • Manuelle Etikettenspender und halbautomatische Etikettiergeräte sind für Kleinstchargen geeignet, für die sich die Umstellung von automatischen Prozessen finanziell und zeitlich nicht lohnt. Ihre Nutzung im Rahmen der Lebensmitteletikettierung durch die Mitarbeiter erfolgt per Hand.
Allen-PuratosImage

GÜNSTIGE KENNZEICHNUNG, ABER OHNE KOMPROMISSE

Nach der Installation hören wir erst mal nichts mehr von unseren Kunden, weil die Anlage problemlos läuft.

Ihre Mitarbeiter werden die einfach zu bedienenden Kennzeichnungsgeräte lieben.

Nur bei der Druckqualität machen wir keine Kompromisse!

Kennzeichnung mittels Inkjet-Drucker – Lösungen von Diagraph

Unsere Inkjet-Drucker kann jeder intuitiv bedienen, egal ob gelernter Mitarbeiter oder Hilfskraft. Nutzen Sie die Möglichkeiten, Druck und Etikettierung wirtschaftlich, zeitnah und hochwertig zu gestalten. Druck- und Etikettiersysteme von Diagraph weisen geringe Betriebskosten und minimalen Wartungsaufwand auf.

  • Der Großschriftdrucker IJ400 zeichnet sich durch eine robuste Bauweise aus, welche für ambitionierte Umgebungen – zum Beispiel die industrielle Verpackungskennzeichnung – geeignet ist. Zu den Hauptanwendungen zählt das Kennzeichnen von Kartons mit Produktdaten, Codes und Logos in höchster Qualität und bei hoher Geschwindigkeit. Zentrale Tintenversorgung und eine Schrifthöhe von bis zu 100 mm machen das Modell zu einem Spezialisten für poröse Oberflächen von Verpackungen oder Ladungsträgern. Der einfach bedienbare IJ400 setzt sich aus drei Hauptkomponenten zusammen: Drucker, Controller und Display.
  • Der Hitachi UX ist ein Hochgeschwindigkeitsdrucker für die industrielle Kennzeichnung. Als Technologie kommt das bewährte Continuous-Inkjet-Prinzip (CIJ) zum Einsatz. Das Gerät leistet die kontaktlose Kennzeichnung mit Klarschrift, Mindesthaltbarkeitsdaten, Logos, Barcodes, Chargen-Nummern und Data Matrix Codes. Dies macht die UX-Serie zur perfekten Lösung für eine große Bandbreite an Standard- und Spezial-Anwendungen. Hohe Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz zählen zu den vielen Stärken des Geräts.
Allen-PorkFarmsImage
IMG_8645-2669448773-O

Lebensmitteletiketten: Vorschriften und Regelungen

EU-weit gelten einheitliche Regelungen, wie die Kennzeichnung der Etiketten für Lebensmittel zu realisieren ist. Es sind verpflichtende Angaben. Die jeweiligen Informationen geben Auskunft darüber, wie die Produkte zum Verzehr zu kennzeichnen sind und welche Mindestinformationen auf der Verpackung stehen müssen. Auf dem Etikett erhalten Verbraucher grundsätzlich relevante Informationen zu Inhaltsstoffen, Qualitätsmerkmalen und Eigenschaften des jeweiligen Lebensmittels.

Seit dem 13.09.2014 ist die Europäische Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) (EU) Nr. 1169/2011 in Kraft. In Bezug auf die Nährwertkennzeichnung ist die Vorschrift seit dem 13.12.2016 aktiv. Grundsätzlich gilt der Inhalt für sämtliche EU-Mitgliedstaaten. Es ist allerdings möglich, dass in bestimmten Punkten durch die Mitgliedstaaten Ergänzungen oder genauere Bestimmungen erfolgen.

Die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) (EU) Nr. 1169/2011 regelt zunächst die Lesbarkeit, denn das bloße Vorhandensein der Informationen reicht nicht aus. Sämtliche Angaben sollten vom Kunden ohne großen Aufwand erkannt und wahrgenommen werden können. Aus diesem Grund müssen die Pflichtangaben an einer gut sichtbaren Stelle richtig platziert, gut lesbar, gut verständlich und gegebenenfalls dauerhaft angebracht sein. Keinesfalls darf die Kennzeichnung durch ablenkende Informationen oder Zeichen verdeckt werden. Bezüglich der Größe müssen die Pflichtangaben eines Lebensmittels in mindestens 1,2 Millimeter großer Schrift abgebildet sein.

ITW5 - Kopie

Pflichtangaben auf Lebensmitteletiketten

Der Gesetzgeber sieht folgende Angaben zur Lebensmitteletikettierung vor:

Bezeichnung des Lebensmittels / Verkehrsbezeichnung / Name des Lebensmittels

Herstellerangabe – Name oder Firma und Anschrift

Zusatzstoffe/Lebensmittelzusatzstoffe

Auflistung der Zutaten von zusammengesetzten Zutaten

Mindesthaltbarkeitsdatum/ Verbrauchsdatum

Nährwertkennzeichnung mit mindestens sieben Nährwertinformationen

Füllmenge/Nettofüllmenge

Los- oder Chargen-Nummer

Preis

Zutatenverzeichnis

Die verpflichtende Bezeichnung eines Lebensmittels stellt eine der wichtigsten Information für den Verbraucher dar. Sollte kein rechtlich verbindlicher Name für ein Produkt existieren, muss eine Bezeichnung gewählt werden, welche das Erzeugnis gut und präzise abbildet. Hierbei sind die Leitsätze des Deutschen Lebensmittelbuches hilfreich, welches von der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission herausgegeben wird. Das Gremium dieser Kommission besteht aus 32 Mitgliedern, die aus Wissenschaft, Überwachung, Verbraucherschaft und Wirtschaft stammen. Im Buch wird die allgemeine Verkehrsauffassung zur Zusammensetzung und Bezeichnung zahlreicher Lebensmittelgattungen expliziert. Dennoch ist zu beachten, dass die Erklärungen mit der großen praktischen Relevanz nicht verbindlich sind, sondern eher einem Sachverständigengutachten entsprechen. Regelmäßig erfolgt die Prüfung der Leitsätze auf Grundlage des aktuellen Wissensstands.

Lebensmitteletikettierung

(LMIV) (EU) Nr. 1169/2011gesetzlich verankerte Vorschrift
Leitsätze des Deutschen Lebensmittelbuchespraktisch bedeutsame Empfehlungen

Zahlen Sie für Ihre Kennzeichnung nicht mehr als nötig

Auf Ihnen lastet enormer Kostendruck, weil auch bei der Kennzeichnung jeder Cent zählt?

In Ihrer Produktion arbeiten Sie auch mit ungelerntem Personal?

Sie müssen immer neue gesetzliche Anforderungen erfüllen?

Unser Ziel ist es, dass Ihre Kennzeichnung einfach und effizient funktioniert.

Anwenderbericht kostenlos herunterladen

Das hat den Premium-Saucenhersteller Jürgen Langbein vom Großschriftdrucker IJ4000 überzeugt

  • Die Druckdaten kommen direkt aus dem Warenwirtschaftssystem
  • Direktdruck ist günstiger als Etikettierung
  • Hohe Druckbildqualität
Anwenderbericht-2021-06-16-14-00-Juergen_Langbein-WEB_Seite_1

Anwenderbericht kostenlos herunterladen

Das hat DMK vom Hitachi UX und Diagraph überzeugt

  • Die hohe Druckgeschwindigkeit
  • Die Schutzklasse IP65
  • Die einfache Bedienung
Anwenderbericht-Hitachi UX-DMK-Group_2020_Seite_1

Jetzt Beratung vereinbaren

Ob Lebensmittel bedrucken oder Lebensmitteletiketten drucken – für unseren Kunden sind es nur drei Schritte bis zur perfekten Kennzeichnung:

Diagraph_Button-1_81x81px

Beratung

Kompetente und persönliche Beratung

Diagraph_Button-2_81x81px

Installation

Installation der passenden Kennzeichnungslösung

Diagraph_Button-3_81x81px

Effizienz

Ihre Anlage läuft effizient und ist einfach zu bedienen

Unser Motto lautet: "CODING MADE SIMPLE". Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin!

Coding made simple

Wir sind die Experten auf unserem Gebiet.
Wir denken immer einen Schritt voraus und lösen Probleme bevor sie entstehen, um es unseren Kunden so einfach wie möglich zu machen, ihre Produkte zuverlässig zu kennzeichnen.
Bei uns erreicht jeder Kunde direkt einen Ansprechpartner, der sich um sein Anliegen kümmert, die richtigen Fragen stellt und so die richtige Antwort findet.
Damit für unsere Kunden alles ganz einfach und unkompliziert ist.

Diagraph-Qualitaetssiegel-RGB_v2

Das sagen unsere Kunden

dmk

Für die Kennzeichnung in der neuen Linie kam nur ein Hitachi-
Drucker in Frage, da wir mit diesen bisher nur gute Erfahrungen
gemacht haben.

Matthias Säfken, Teamleiter Instandhaltung, DMK in Edewecht

Country-Products-Logo

Die Produktionsleistungen haben sich erhöht, weil es weniger druckerbedingte Ausfallzeiten gibt.

Ich würde definitiv anderen Verpackungsunternehmen Diagraph und die Allen NGT-Modellreihe empfehlen.

Nigel Robertshaw, Technischer & Betriebsstättenleiter bei Country Products, Tockwith York, Yorkshire

langbein

Wir sind der Premiumbetrieb unter den Suppenherstellern, bei uns steht Qualität an erster Stelle.

Bei Diagraph hat uns schon immer die Servicequalität überzeugt, und die neuen Kennzeichnungssysteme sind auch genau nach meinem Geschmack.

Viktor Schäfer, der Bereichsleiter für Etikettierung, Jürgen Langbein, Kaltenkirchen

FAQ

Sie haben weitere Fragen? Hier finden Sie mehr Details.

Welche Vorschriften gibt es für Lebensmitteletiketten und Kennzeichnung von Lebensmitteln?

Etiketten für Lebensmittel müssen den oben beschriebenen Vorschriften der Europäischen Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) (EU) Nr. 1169/2011 entsprechen. Diese regeln die Pflichtangaben auf verpackten Lebensmitteln in der Europäischen Union in umfangreicher, präziser und weitgehend produktunabhängiger Form. Darüberhinausgehend definiert die Vorschrift Pflichtinformationen im Fernabsatz. Darunter fallen obligatorische Angaben im Onlinehandel oder im Versandhandel vor Abschluss des Kaufvertrages.

Gibt es besondere Vorschriften für bestimmte Lebensmittel?

Ja, tatsächlich existiert eine ganze Reihe von besonderen Regelungen neben der LMIV. Diese Produktverordnungen gelten jeweils für bestimmte Gegenstandsbereiche. Beispiele stellen die Konfitüren-Verordnung, die Milcherzeugnis-Verordnung, Angaben zu Imitaten wie Analogkäse, Warnhinweise bei bestimmten Zutaten (etwa ein hoher Koffeingehalt), die Nennung des Alkoholgehalts bei Getränken mit einem Volumenprozent über 1,2 % oder das obligatorische Einfrierdatum für Fleisch, Fleischerzeugnisse sowie für unverarbeitete Fischereierzeugnisse dar. Das Identitätskennzeichen für Fleisch, Fisch, Geflügel, Milch, Käse & Co. gewährleistet zudem, dass der Hersteller dieser tierischen Produkte bekannt ist. Des Weiteren ist das europäische und nationale Zusatzstoffrecht zu beachten. Auch Biolebensmittel besitzen ein eigenständiges Regelwerk – diesem muss zusätzlich zur allgemeinen Kennzeichnungspflicht Rechnung getragen werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, Lebensmittel zu kennzeichnen? / Welche Druckerarten können verwendet werden?

Es existieren mehrere Möglichkeiten, um Lebensmittel zu bedrucken. In der Lebensmittelindustrie werden vorrangig Inkjet-Drucker, Thermotransferdrucker sowie Etikettenspender/Etikettiersysteme zur Anbringung von Etiketten für Lebensmittel genutzt. Manuelle Etikettiergeräte werden von Mitarbeitern hingegen händisch bedient, etwa im Einzelhandel. Sie finden häufig bei Kleinstchargen Verwendung, weil überschaubare Mengen per Hand schlichtweg schneller und leichter abzuarbeiten sind.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Wir sind für Sie da.

=

KONTAKT

ITW Diagraph GmbH

Friedrich-Bergius-Ring 30

97076 Würzburg

VERTRIEB

Tel. +49 931 25076 0

Fax +49 931 25076 50

[email protected]

TECHNISCHER SUPPORT

Tel. +49 931 25076 911

[email protected]

GESCHÄFTSZEITEN

Montag bis Donnerstag

08:00 - 17:00

Freitag

08:00 - 14:00

Nach oben